Strahltechnik

Gestrahlte Werkstücke, welche anschließend anodisiert werden, machen in vielen Fällen große Probleme: Fleckiges Aussehen, schlecht zu reinigende Oberflächen und eine unangenehme Haptik sind praktisch die Regel.

In unserer Strahlabteilung arbeiten wir nach dem von uns erarbeiteten ceradal®-System. In den Kabinen wird ausschließlich Aluminium mit einem speziell auf die spätere Anodisation abgestimmten Strahlgut bearbeitet. Kein artfremdes Material kann in den Strahlraum gelangen. Breitstrahl-Hochleistungsdüsen sorgen für ein absolut homogenes Oberflächenbild.
In Verbindung mit dem optionalen Chemischen Glänzen werden die Spitzen der Makrostruktur verrundet. Eine mit dem "Lotus-Effekt" vergleichbare deutlich reduzierte Anhaftung von Verschmutzungen und eine höchst dekorative Optik wird erzielt, welche oftmals in der Medizintechnik Anwendung findet. Es stehen unsere ceradal®-Strahlmittel microfinish® (fein), M (mittel) und XL (grob) zur Verfügung.

Zur Erzeugung höchster Oberflächenqualitäten mit absoluter Reproduzierbarkeit steht Ihnen bei kleinen Serienteilen unser „Twister“-Strahlautomat zur Verfügung.

Gern erstellen wir Ihnen ein Muster, damit Sie sich von der optischen Qualität überzeugen können.

IHAA DBU TÜV NordNaturstrom
Oberflächentechnik für die Feinmechanik